Agile Methoden, Scrum & Co. Genug der Buzzwords! Pragmatische Umsetzung mit wissenschaftlichem Know-How im Gepäck.

Was ist modernes Projektmanagement?

Sprechen wir von modernem Projektmanagement, meinen wir in der Regel neuartige und zeitgemässe Methoden & Arten, Projekte zu realisieren. In der heutigen Zeit stehen dabei die Effizienz, Geschwindigkeit und Flexibilität immer mehr im Zentrum der Betrachtungsweise.

Speziell das „agile Projektmanagement“ und die agilen Methoden wie Scrum & Co. halten längst Einzug in sämtliche Branchen der modernen Betriebs-Ökonomie.

Die IUE Hochschule unterstützt bei der erfolgreichen Einführung modernen Projektmanagements.

Basisleistungen

  • Bedarfs- & Prozess-Analysen
  • Einführung von Scrum
  • Implementierung von agilen Methoden
  • agiles Lean-Management

Obmannschaft

Professor Johannes Baldauf

M.Sc. Psychologie / M.Sc. Soziologie

Professor Stefan Arcularius

Dipl. Kaufmann

Wie führe ich Scrum, vor allem beim Ersteinsatz in meinem Umfeld, erfolgreich ein?

Grundsätzlich empfiehlt es sich stets, mit einem Politprojekt, bzw. Pilot-Team zu beginnen. Ziel soll es also sein, Schritt für Schritt Erkenntnisse aus Versuchsvorgängen und „Trial and Error“ Prozessen zu gewinnen.

Die Empirie dahinter, sorgt dann dafür, dass wir all diese Erfahrungen mit dem Pilot-Team als ideale Vorlage nutzen, um weitere Teams und Projekte zur modernen agilen Methodik zu bewegen.

Zunächst gilt es, das Umfeld, d.h. die Auftraggeber, die Mitarbeitenden und die Führungskräfte, über die Grundlagen von Scrum, die Erfolgsfaktoren zu informieren. Diese Transparenz über neue mögliche Potenziale, Herausforderungen/Schwierigkeiten, sowie Verständnis für Quer-Gedachtes, bilden die Basis für ein Politprojekt / Pilot-Team.

Neben der Schaffung des Bewusstseins über diese neue Art der Arbeitsweise, steht vor allem das universelle Commitment im Mittelpunkt. Ohne dieses, wird ein Pilot-Projekt in einer Organisation keine Erfolge verzeichnen können.

Zur selben Zeit werden die Grundlagen agiler Methodik, deren Rollenverteilung, deren Prinzipien gelehrt und vom Team erarbeitet. Auch gilt es dabei, ein eigenes – dem Team angepasstes – Regelwerk zu etablieren, welches die künftige Zusammenarbeit in der neuen agilen Welt sichert.

Während der ersten Gehversuche und der steten Weiterentwicklung des Teams, deren Arbeit und Erfolge, ist es wichtig sämtliche Dynamiken, Prozesse und Fortschritte, sowie Hindernisse zu dokumentieren. Durch die Auseinandersetzung mit diesen empirischen Ergebnissen durch das Team selbst, entsteht ein selbstdynamischer Prozess der Optimierung, der für das agile Projektmanagement den Kern darstellt.

Wie sorge ich dafür, dass sich alle an die Rahmenbedingungen halten, damit das Scrum-Rahmenwerk bestmöglich funktioniert?


Mit den Beteiligten werden – am Anfang eines agilen Projektes – die Abläufe und die Regeln entwickelt und festgelegt. Dazu gehören auch die entsprechenden Eskalationsstufen mit den dazugehörigen Konsequenzen.

Verantwortlich für die Begleitung, das Coaching, die Unterstützung und deren Dokumentation ist dabei stets der Scrum Master, bzw. Agile Coach.