CAS Unternehmens-Exzellenz (10 ECTS Credits)

Semi-virtueller Studiengang

Der CAS Unternehmens-Exzellenz Studiengang wird semi-virtuell gelehrt. Neben dem Studium im virtuellen Klassenzimmer (Webinare, interaktive Lernplattform) werden fünf Präsenztage veranstaltet.
Die Präsenztage können Sie wahlweise in Basel (CH), Düsseldorf (DE) oder Augsburg (DE) besuchen.

Kursübersicht

Zertifikat: CAS Unternehmens-Exzellenz

(certificate of advanced studies)

Dauer: ca. 6 Monate

Art: semi-virtuell

Präsenzunterricht: 5 Tage

Präsenz-Standorte:

Sie können wählen zwischen

  • Basel
  • Düsseldorf
  • Augsburg

Nächster Beginn: 15.02.2021

Kursgebühr: 6.700,- CHF

(inkl. Subventionierung durch IUE Förderverein für 2020/2021)

Termine Präsenztage

Beginn: 15.02.2021

Ende: 27.08.2021

Termine Präsenz-Tage (Basel)

  • 21.05. – 23.05.2021
  • 24.07. – 25.07.2021

Termine Präsenz-Tage (Düsseldorf)

  • 14.05. – 16.05.2021
  • 17.07. – 18.07.2021

Termine Präsenz-Tage (Augsburg)

  • 28.05. – 30.05.2021
  • 30.07. – 01.08.2021

Prüfungstag/Projektpräsentation für alle in Basel

  • 27.08.2021

Zulassung & Bewerbung

Für diesen Studiengang bestehen gesonderte Zulassungsbedingungen.

First Class Service für unsere Studierenden

Teilnehmerzahl

Bei den CAS, DAS und MAS Studiengängen der IUE Hochschule, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 13 Personen beschränkt.

Dies garantiert eine ideale Zusammenarbeit mit Professoren/Dozenten und den Studierenden. Eine Atmosphäre für Ihren optimalen Lerneffekt soll, sowohl im virtuellen, als auch im analogen Unterricht, garantiert sein.

 

Concierge

Bei unseren CAS, DAS und MAS Studiengängen, wird eine Kohorte (Studiengruppe) stets von einem persönlichen Assistenten (Concierge) begleitet und betreut.

 

Tablet für jeden Studierenden

Studierende der CAS, DAS und MAS Studiengänge erhalten zu Beginn des Studiums ein kostenloses Tablet inkl. Stift und Zoom-Lizenz Konto als Leihgabe. Dies garantiert optimale Interaktion bei der Zusammenarbeit in den Webinaren und während den Präsenztagen der semi-virtuellen Studiengängen.

 

Zugang zur digitalen Bibliothek

Die Studierenden der CAS, DAS und MAS Studiengänge, erhalten Zugang zu unserer digitalen Bibliothek. Über 200.000 Fach-Bücher, Fach-Magazine und Fach-Publikationen stehen als E-Book zum Download und zur Leihgabe zur Verfügung.

Anmelden und bewerben

Jetzt anmelden und bewerben. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz

Module & Inhalte

Projektarbeit / Prüfungsarbeit

Während der 6- monatigen Dauer, des CAS Kurses Unternehmens-Exzellenz, ist eine Projektarbeit zu bearbeiten. Hierbei handelt es sich um einen realen Fall der Betriebsökonomie.

Ziel soll es sein, ein individuelles vollumfängliches Total Quality Management Konzept einer Organisation anzufertigen.

 

Gegenstand der Bewertung

Die Leistungsprüfung des CAS Studiengangs Unternehmens-Exzellenz wird mit einer praktischen Projektarbeit abgeschlossen. Das Projektthema wird dabei von der Kursleitung, zu Beginn der Präsenztage, bekannt gegeben und ist im Kurs-Team gemeinschaftlich zu lösen.

Jeder Studierende wird innerhalb des Teams eine bestimmte Rolle einnehmen und somit ein Teilprojekt bearbeiten, welches seiner individuellen Leistungsbemessung zur Grundlage dient.

Die Bewertung der jeweiligen Studierenden erfolgt individuell. Begutachtet wird dabei:

  • Soziale Team- Interaktion
  • Fachliche Umsetzung
  • Fachliche Vorgehensweise und Methodik
  • Nachvollziehbarkeit der Ergebnisse

 

 

Modul I – Analyse

  1. Analyse-Tools zur Bestimmung der aktuellen Unternehmenssituation

In diesem Modul geht es darum, Instrumente und Methoden kennenzulernen, sowie anwenden zu können, um Antwort auf die Frage zu geben: Wo steht das Unternehmen aktuell?

Neben vielen unternehmensrelevanten Aspekten, liegt der Schwerpunkt auf der Analyse und Bewertung der Marktorientierung.

Dies hinsichtlich Produkten bzw. Dienstleistungen, Märkten, der Positionierung und der Zukunftsfähigkeit, aber auch dem allgemeinen Markt- und Wettbewerbsumfeld.

  1. Intelligente Unternehmenspositionierung im Wettbewerbsumfeld 

Durch die – in Modul I – dargestellten Methoden und Instrumente zur Analyse der aktuellen Unternehmenssituation, in allen relevanten Bereichen des Unternehmens, geht es in diesem Modul darum, die Ergebnisse zu bewerten und die zukünftige Positionierung des Unternehmens zu entwickeln.

Wir gehen der Frage nach: Wo muss sich das Unternehmen hin entwickeln, um langfristig erfolgreich zu sein?

Auch hierzu gibt es entsprechende Instrumente und Methoden, wie beispielsweise moderne Portfolio-Analysen, die diesen Prozess sinnvoll unterstützen und transparent gestalten.

 

Modul II – Leitbild entwickeln

Ein Unternehmensleitbild ist sozusagen das Grundgesetz/die Verfassung des Unternehmens, an dem sich alle relevanten Handlungen ausrichten sollten.

Es dient insbesondere dazu, bei der Erreichung der Vision, Business-Mission und Unternehmens-Ziele zu unterstützen und diesem Richtung zu geben.

Gerade bei einer neuen Positionierung und Ausrichtung des Unternehmens ist dies essentiell und beschleunigt den Prozess.

Aufbauend auf den Erkenntnissen und Bewertungen aus Modul I wird in diesem Modul Antwort auf die Frage gegeben: Wie kann ich mich dahin entwickeln?

Neben quantitativen Themen stehen vor allem die vielen und facettenreichen qualitativen Aspekte im Vordergrund. Es geht unter anderem um, Führung, Umgang miteinander, Kommunikation intern sowie extern, Organisation, Fehlerkultur, aber auch Innovation und Kundenorientierung.

 

Modul III – Strategieentwicklung

Auf Grundlage der Analysen, der entwickelten Ziele und des Leitbildes, geht es in diesem Modul um die Beantwortung der Frage: Was muss ich tun?

Es geht also darum, eine passgenaue Strategie zu entwickeln, mit der die Unternehmensziele – unter Berücksichtigung des Leitbildes – effizient erreicht werden.

Dabei steht (wie bei den anderen Modulen auch) die Kundenorientierung im Fokus.

Wir beleuchten die unterschiedlichen Ebenen und Phasen, sowie Instrumente der Strategieentwicklung, aber auch den Strategie-Zyklus, sowie strategische Planung und das Controlling, sowie erfolgreiche Modelle zur Implementierung im Unternehmen.

 

Modul IV – 8 Artikel der IUE-Exzellenz

Nachdem sich die Module I bis III mit der Analyse, zukünftigen Positionierung, Visionsentwicklung und der Strategie beschäftigt haben, geht es in diesem Modul um die Frage: Wie bleibt der Erfolg nachhaltig?

Das Institut für nachhaltige Unternehmensentwicklung (IUE) hat 8 Artikel der Unternehmens-Exzellenz entwickelt und damit ein Instrumentarium geschaffen, welches alle relevanten Themen eines Unternehmens wie Organisation, Führung, Kundenorientierung, Prozessoptimierung, aber auch permanente Evaluation, Reflektion und Förderung der Mitarbeiter hinsichtlich Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit hinterfragt.

Diese 8 Artikel werden ausführlich dargestellt und Methoden der Evaluation vorgestellt – mit dem Ziel, Maßnahmen und Anpassungen zur Sicherstellung eines nachhaltigen Unternehmenserfolgs zu entwickeln.

 

Modul V – Change Management

Alle wesentlichen Veränderungen im Unternehmen haben das Potential, zu Verunsicherungen, Unzufriedenheiten bis hin zu Demotivation/Ängsten zu führen. Dies sowohl bei den Mitarbeitern, aber auch anderen Anspruchsgruppen.

Die in den Modulen I bis IV behandeltet Themen führen in der Regel zu deutlichen Veränderungen.

Daher ist es für den Erfolg essentiell den „Change“ professionell zu managen.

Neben den unterschiedlichen Phasen von Change-Prozessen und Instrumenten zum Change-Management gehen wir auch auf die sozio-psychologischen Aspekt ein.