Was lernen Sie im CAS Organizational Development Studiengang?

Der CAS Organizational Development Studiengang ist in fünf Module gegliedert, welche mittels Projektarbeit im agilen Team abgeschlossen wird.

Das Erreichen der 10 ECTS Credits setzt eine erfolgreich abgeschlossene Projektarbeit voraus.

Projektarbeit / Prüfungsarbeit CAS Organizational Development

Während der Dauer der fünf Monate des CAS Kurses Organizational Development, ist eine Projektarbeit zu bearbeiten.

Hierbei handelt es sich um einen realen Fall der Betriebsökonomie. Ziel soll es sein, ein vollumfängliches Konzept zur modernen Organisations-Transformation zu entwickeln.

Gegenstand der Bewertung

Die Leistungsprüfung des CAS Studiengangs Organizational Development wird mit einer praktischen Projektarbeit abgeschlossen. Das Projektthema wird dabei von der Kursleitung zu Beginn der Präsenztage bekannt gegeben und ist im Kurs-Team gemeinschaftlich zu lösen.

Jeder Studierende wird innerhalb des Teams eine bestimmte Rolle einnehmen und somit ein Teilprojekt bearbeiten, welches seiner individuellen Leistungsbemessung zur Grundlage dient.

Die Bewertung der jeweiligen Studierenden erfolgt individuell. Begutachtet wird dabei:

  • Soziale Team- Interaktion
  • Fachliche Umsetzung
  • Fachliche Vorgehensweise und Methodik
  • Nachvollziehbarkeit der Ergebnisse

Module des CAS Organizational Development

Modul I – Grundlagen

Auf unserer Lernplattform erlernen Sie die wichtigsten theoretischen Inhalte im Heimstudium.

In Live- Webinaren, Video- Präsentationen, Fachliteratur & E-Books, sowie unseren Study- Handbooks, erarbeiten Sie völlig flexibel und nach Ihrer individuellen Zeiteinteilung die relevanten Themen und Inhalte, welche Sie als Basis für unsere Praxistage benötigen.

Im Modul I geht es dabei zunächst um den Gegenstand des Organizational Developments und dessen Einsatzfelder.

Modul II – Geisteswissenschaftliche Grundlagen

Im Modul II der Ausbildung CAS Organizational Development behandeln Sie die theoretischen Grundlagen aus der Soziologie, Systemarbeit und Organisationsarbeit.

Ziel soll es sein, ein holistisches Bild über die Funktionen, Bedarfe und Potenziale von Menschen/Mitarbeitern und Teams zu erhalten.

Hier lernen Sie die fundierte Basis der Arbeit mit komplexen Organisationen.

Modul III – Betriebliche Organisationslehre

Im Modul III des Studiums fokussieren Sie sich im Kurs auf betriebliche Organisationen. Prozessstrukturen, Struktur-Design und die Effizienz-Förderung, sowie moderne Wertschöpfungsketten sind Bestandteil der Lehre in diesem Modul.

Das Wissen erarbeiten Sie hierbei an drei Präsenztagen, welche durch zahlreiche Workshops und Fallarbeiten charakterisiert sind.

Modul IV – Angewandtes Change Management

In dieser Workshop- Sequenz an einem weiteren Präsenztag, beschäftigen Sie sich ausschliesslich mit dem angewandten Change-Management moderner Organisationen.

Neben der IUE-Exzellenz, erarbeiten Sie sich moderne Konzepte aus dem Bereich Lean-Management und Prozess-Re-Design.

Modul V – Quality-Management

Im letzten Modul des CAS Organizational Development, behandeln Sie das Themenfeld des Quality-Managements. Vor allem das TQM (Total-Quality-Management) soll Mittelpunkt der Lehre sein.

Im Sinne der Business Excellence, befassen Sie sich mit der stetigen Optimierung organisatorische Qualität.

Weitere Informationen und Veranstaltungskalender

Gerne erhalten Sie auf Anfrage weitere Informationen und den genauen Veranstaltungskalender.

Für Fragen und detaillierte Beratung, wenden Sie sich gerne an den zuständigen Studierendenbetreuer:

Herrn Michel Läser 

laeser@iue-hochschule.ch