ECTS Verteilung Scrum Master Professional (2 ECTS)

Virtueller Studiengang

Der Scrum Master Professional Zertifikatskurs wird virtuell gelehrt. Neben dem Studium im virtuellen Klassenzimmer (Webinare, interaktive Lernplattform), werden ebenso praktische Live-Workshops im Online-Format veranstaltet.

Kontext des Studiengangs

Bezeichnung & Kategorie

Beim Zertifikatskurs „Scrum Master Professional“ handelt es sich um einen ECTS-konformen Zertifikatskurs der IUE Hochschule der Fakultät für Organisationslehre.

 

Lehrart & Lernintensität

Der Zertifikatskurs Scrum Master Professional wird zu 100% virtuell gelehrt. Signifikant ist die Kombination zwischen E-Learning-Videos (vorproduzierte Vorlesungen als Videoaufzeichnung) und Live-Workshop im Online-Format für den Praxistransfer.

Gesamtarbeitsstunden: 50 = Anzahl ECTS x 25
Studiendauer: 3 Wochen
Wochenstunden: 15
Typus: berufsbegleitend (ab 25 Wochenstunden = Vollzeit)

 

 Zielgruppe & Voraussetzungen

Der Scrum Master Professional Zertifikatskurs richtet sich an Mitarbeitende, Führungskräfte, sowie Berater, welche sich beruflich bedingt mit den Themen des Scrums, sowie des Scrum Coachings auseinandersetzen. Voraussetzungen für diesen Zertifikatskurs existieren nicht.

 

Ausbildungsziele

Ziel der Ausbildung zum Scrum Master Professional soll es sein, dass die Studierenden mit dem Abschluss des Studiums zu folgendem fähig sind:

  1. Die Rollen und Prozesse des Scrums (nach Scrum Guide) zu verstehen und wiedergeben zu können.
  2. Ein grundlegendes Verständnis über Effekte der Selbststeuerung im Scrum zu erhalten, deren Ursache & Wirkungen zu verstehen und grundlegende Coaching-Prinzipien wiedergeben zu können.
  3. Kommunikationstrainings in operativen Scrum Teams durchzuführen.
  4. Grundlegende Kenntnisse und Verständnisse über User Stories, Kundenbedarfs-Prozesse wiedergeben zu können.

 

Abgrenzung und besonderer Mehrwert

Der Scrum Master Professional Zertifikatskurs der IUE Hochschule stellt durch die Lehre der Sozio-Psychologie und Kommunikationslehre ein besonderen Mehrwert dar, welcher sich deutlich von anderen Anbietern und Zertifizierungen abgrenzt.

 

Bedeutung im Sinne der IUE Exzellenz-Richtlinie

Der Mitarbeiterfokus und die Thematik der Selbststeuernden dynamischen und soziologischen Organisation (Artikel 1 und 4 IUE Exzellenz Richtlinie), finden sich im Kontext des Scrum Master Kurses wieder.

ECTS Verteilung der IUE Hochschule Basel

ECTS

Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (nach der englischen Bezeichnung European Credit Transfer and Accumulation System oft ECTS abgekürzt) ist ein Instrument, das der Gliederung des Hochschulstudiums dient und die Gewichtung seiner Bestandteile transparent macht.

1 ECTS entsprechen 25-30 Arbeitsstunden, welche die Studierenden idealerweise für deren Lehre leisten. Die Erzielung des entsprechenden Lern-Niveaus (erreichte ECTS Credits) unterliegt der Leistungsprüfung der jeweiligen Hochschule. Im Leistungsvergleich innerhalb der Leistungsprüfung der jeweiligen Kohorte werden Noten (A-D) vergeben. 

 

ECTS Verteilung der IUE Hochschule

nach Lehrmethodik zu je maximal 13 Studierenden pro Klasse/Kohorte

 

Vorlesungen: 25h = 1 ECTS

Wissensvermittlung durch interaktive Vortragsweise

 

Workshop: 25h = 1 ECTS

Wissensvermittlung durch begleitete selbstständige Wissenserarbeitung

 

Sprechstunde & Coaching: 25h = 1 ECTS

Wissensvermittlung durch interaktive Reflexion 

 

Selbststudium: 25h = 1 ECTS

Selbstständige Wissenserarbeitung durch Lehrvideos, Literaturstudium & Hausarbeiten

 

Praktische Projektarbeit: 25h = 1 ECTS

Selbstständiges Erarbeitung realer praktische Fallarbeiten aus der Betriebs-Ökonomischen Realität

Lern-Niveau Stufen der IUE Hochschule Basel

Die Lernziele eines jeden Moduls werden sogenannten Lernstufen (Lern-Niveaus) zugeordnet. 


Lernstufe 1

Die Studierenden können die gelehrten Themen verstehen und sinnvoll/effektiv ordnen und gliedern. 


Lernstufe 2

Die Studierenden können die gelehrten Themen verstehen und sinnvoll/effektiv ordnen und gliedern. 

Ebenso sind sie in der Lage gelerntes in eigenem Ausdruck im Sinn wiederzugeben.


Lernstufe 3

Die Studierenden können die gelehrten Themen verstehen und sinnvoll/effektiv ordnen und gliedern. 

Ebenso sind sie in der Lage gelerntes in eigenem Ausdruck im Sinn wiederzugeben.

Die Studierenden sind in der Lage gelernte Inhalte erfolgreich praktisch anzuwenden/umzusetzen und deren Umsetzung stets zu optimieren. 


Lernstufe 4

Die Studierenden können die gelehrten Themen verstehen und sinnvoll/effektiv ordnen und gliedern. 

Ebenso sind sie in der Lage gelerntes in eigenem Ausdruck im Sinn wiederzugeben.

Die Studierenden sind in der Lage gelernte Inhalte erfolgreich praktisch anzuwenden/umzusetzen und deren Umsetzung stets zu optimieren. 

Die Studierenden haben die Fähigkeit erworben, gelehrte und angewendete Themen selbst zu lehren. 

Module und ECTS


Modul 1 – Der Scrum Guide

Modul 1

Der Scrum Guide

In diesem Modul werden die Rollen, Events und Artefakte nach internationalem Scrum Guide (nach Sutherland und Schwaber) gelehrt. Neben Prozess, Rollenverständnis und Dogmatik werden pragmatische Ansätze und Umsetzungen in branchenbreite Anwendungen erklärt und aufgezeigt.

Lernziel: Schaffung eines grundlegenden Verständnisses der Scrum Methodik (Rollen, Artefakte, Events). Erlangung der Fähigkeit der konstruktiven kritischen Auseinandersetzung des Scrum Guides, in Bezug auf die pragmatische Praxis der realen Scrum-Anwendung.

Live-Vorlesungen (virtuell) 2h

Selbststudium in h

(Fach-Literatur & Video)

5h
ECTS Wertigkeit 0,3

Lernstufe: 2

 


Modul 2 – Grundlagen angewandtes Coaching

Modul 2

Grundlagen angewandtes Coaching

In diesem Modul werden die psychologischen, soziologischen und neurobiologischen Grundlagen, im Kontext des Coachings, selbststeuernder Organisationen gelehrt. Im Fokus stehen dabei Ursache, Wirkung und Bedeutung für die Praxis des Scrum Coachings.

Lernziel: Der sozio-psychologische Effekt des Coachings, sowie Selbststeuerung wurde verstanden und kann von den Studierenden wiedergegeben werden.

E-Learning Videos: 4h

Selbststudium in h

(Fach-Literatur & Video)

10h
ECTS Wertigkeit 0,3

Lernstufe: 2

 


Modul 3a – Angewandtes Coaching

Modul 3a

Angewandtes Coaching

In diesem Modul werden Themen aus Modul 2 in die angewandte Praxis transferiert. Vor allem die Bereiche der Kommunikation und des Kommunikations-Coachings stehen hierbei im Mittelpunkt. Zusätzlich werden Inhalte zur Thematik der idealen Teamkonstellation eines Scrum-Teams aufgezeigt. Final werden Grundlagen aus dem angewandten Change Management gelehrt und im Scrum-Kontext übersetzt.

Lernziele: Ziel ist es, dass die Lernenden fähig sind die Inhalte zu verstehen, wiederzugeben und eigens konzipierte Kommunikationstrainings im operativen Alltag durchzuführen.

E-Learning Videos:

 

3h

Selbststudium in h

(Fach-Literatur & Video)

15h
ECTS Wertigkeit 0,3

Lernstufe: 4

 


Modul 3b – Change Management

Modul 3b

Change Management

In diesem Modul werden die Themen aus den Modulen 2 und 3a im einem virtuellen Workshop praktisch angewandt. Gemeinsam mit dem Dozenten wird ein realer Praxisfall als Muster eines Scrum-Change-Projektes, als Basis für die interaktive Übungsstunde, verwendet.

Lernziele: Die praktische Anwendung der Scrum Coaching-Theorie soll ein holistisches und reales Bild über die pragmatische Umsetzung der Scrum-Methodik, zum erweiterten Verständnis, über die Anwendung des Scrum geben.

Live-Übungsstunde (virtuell) 2h
ECTS Wertigkeit 0,3

Lernstufe: 1

 


Modul 4a – Kunde & Innovation

Modul 4

Kunde & Innovation

In diesem Modul werden Scrum-relevante Inhalte der Kunden-Bedarfsanalyse gelehrt. Vor allem die Themen der User Stories, sowie optimale Anwendungen bestimmter Kreativtechniken sind hier Gegenstand.

Lernziele: Verständnis über den Begriff der User Story, sowie über die Notwendigkeit der Scrum-relevanten Kunden-Bedarfsanalyse, sind das Ziel dieses Moduls.

E-Learning Videos: 2h

Selbststudium in h

(Fach-Literatur & Video)

10h
ECTS Wertigkeit 0,3

Lernstufe: 2

 


 Modul 4b – Kunde & Innovation

Modul 4

Kunde & Innovation

In diesem Modul werden die Inhalte aus 4b praktisch, mittels Übungsworkshop, angewandt. Gegenstand der interaktiven Übungsstunde sind vor allem die Kreativitätstechniken.

Lernziele: Ein erweitertes und holistisches Verständnis über den Begriff der User Story, sowie Notwendigkeit der Scrum-relevanten Kunden-Bedarfsanalyse sind das Ziel dieses Moduls.

Live-Übungsstunde: 2h

Selbststudium in h

(Fach-Literatur & Video)

10h
ECTS Wertigkeit 0,3

Lernstufe: 3

 

 


 Prüfung des Scrum Master Professional

 

Die Leistungsprüfung des Scrum Master Professionals soll mittels virtueller Multiple-Choice Fragekatalog vollzogen werden. Umfang der Prüfung – 30 Fragen.

 

  • Die Beurteilung und Korrektur obliegt der zuständigen Professur, im Rahmen dieser Studiengangs-Konzeption, sowie der Vorgabe der Direktion für Zertifizierung.

 

  • Das Ablegen der Prüfung ist virtuell und zeitlich flexibel, im Sinne der Studierenden und entspricht der allgemeine Prüfungsordnung für virtuelle Zertifikatskurse der IUE Hochschule Basel.

 

  • Die Prüfungsmeldung und Ausstellung der Zertifikate liegt in der gemeinsamen Verantwortung der Professur, sowie der Direktion für Zertifizierung.

 

  • Die Direktion für Zertifizierung und die Studierendenbetreuung verantworten die fortlaufende Überprüfung der Ergebnisse, den Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellung und die kontextuelle Übereinstimmung mit den Lernziele nach Kapitel A). Dies findet je stets einmal im Monat statt und ist von der Direktion für Zertifizierung zu dokumentieren und zu archivieren.

 

 


Lehrmethodik Scrum Master Kurs

 

Die Lehrmethodik des virtuellen Zertifikatskurs Scrum Master Professional entspricht dem Grundsatz des begleitenden Lernens.